Rezension: Rush of Love - Verführt





Titel: Rush of Love - Verführt
Autor: Abby Glines
Verlag: Piper
Preis:(D) 8,99 Euro
Meine Wertung: 3,5 Schmetterlinge
Reihe: 1. Band
ISBN: 978 3 492 304 382
Kaufen!
















»Sie ist seine Stiefschwester. Sie ist jung und unschuldig. Für Rush Finlay ist sie aber vor allem eines: verboten verführerisch. Nach dem Tod der Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.«


Ich habe schon mehr als einmal im Internet auf diversen anderen Blogs gelesen, dass dieses Buch anscheinend nicht jedem gefällt und sogar richtig gehasst wird - Doch trotzdem habe ich mich auf der Buchmesse für dieses Exemplar beworben und muss sagen, dass ich positiv überrascht bin.

Die Story-Line ist zwar absolut nichts neues und es nervt langsam schon ein bisschen, dass die zarten und unberührten Mädchen, die schon so viel durchmachen mussten, die harten Typen oder auch Bad Boys genannt, in kleine Schmusekätzchen verwandeln... *räusper* Und viele Klischees bedient werden...
Denn in diesem Buch ist das ebenso der Fall.

Die Protagonisten sind sehr flach gestaltet und konnten keine tiefere Beziehung zu mir aufbauen, da alles recht schnell von statten ging, außerdem sind sie sehr naiv in ihren Entscheidungen und somit mag ich sie nicht soo sehr.

Dazu muss ich sagen, dass Blaire in der Vergangenheit zwar ihre Zwillingsschwester verloren hat, aber sie sehr wenig über sie spricht oder gar richtig um sie trauert. Auch, dass sie sich so schnell auf Rush einließ, obwohl er anfangs ziemlich gemein zu ihr war - das Besitzergreifende mal außen vor gelassen - das rückte Blaire alles in allem in ein Licht, so dass sie wie so ein kleines Dümmchen teilweise 'rüberkam.

Auch die Romantik, die Liebe, zwischen Rush und Blaire war mit einem Mal da - am Anfang haben sie sich noch gehasst und schwupps-die-wupps war das was Ernsteres. Oft lief die Beziehung zwischen ihnen auch einfach nur auf körperliches Verlangen hinaus - Romantik: Fehlanzeige. 

Doch trotzdem hat mir die Geschichte auch irgendwie gefallen - das muss ich ehrlich zugeben. Genau ich das leider aber auch nicht richtig festmachen... Gut ich mag Bad Boys... Aber keine kitschigen Klischees.
Wem flache Protas und Klischees nichts ausmachen, kann das Buch problemlos lesen - Es ist leicht zu lesen und immerhin - auch wenn es teils vorhersehbar ist - spannend.










Das Cover finde ich ziemlich trist und fade - Man erkennt zwar sofort, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt, doch ist es auch irgendwie ziemlich langweilig. Man hätte mehr d'raus machen können :)


Ein paar Mankos, aber es hat mir doch gefallen - auch wenn es nicht zu meinen neuen Lieblingsbüchern zählen wird...
Ich vergebe 3,5 von 5 Schmetterlingen



~ Einen herzlichen Dank an Piper für das wunderbare Rezensionsexemplar!


Liebste Grüße,
Eure 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du willst mir einen Kommentar schreiben?
Na dann schieß mal los!
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar sowie natürlich konstruktive Kritik und Deine ehrliche Meinung.

Ich werde versuchen alle Kommentare nicht nur zu lesen, sondern sie selbstverständlich auch zu beantworten (:

Liebe Grüße,
Deine Tina ~