Rezension: Die Rebellion der Maddie Freeman





Titel: Die Rebellion der Maddie Freeman
Originaltitel: Awaken
Autor: Katie Kacvinsky
Verlag: Baumhaus
Preis: (D) 8,99 Euro
Meine Wertung: 5 Sterne
Reihe: 1. Band
ISBN: 978 3 8432 1040 9
Kaufen!













Inhalt

"Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?"


Meine Meinung

Eigentlich war ich nie so ein begeisterter Fan von Dystopien - Bis mir meine Freundin dieses Buch in die Hand drückte und davon, wie verrückt schwärmte.
Die Spannung wird schon auf den ersten Seiten aufgebaut und man wird in die digitale Welt, eine mögliche Zukunft, entführt. Dort herrscht ein System, dass die Menschen zu Maschinen macht und sie in goldene Käfige sperrt. Denn die Menschheit hat vergessen beziehungsweise verlernt, wie man ohne Computer lebt. Alles wird online gemacht: Schule, Hobbies, Arbeit, Freunde treffen und Dates und die Menschen basteln sich ihr Wunsch-Ich, so wie sie sein wollen, nicht wie sie wirklich sind. 
Maddie ist ein sehr willensstarker Mensch, der seine Freiheit braucht, der sich bei zu vielen Regeln und einer schon vorhergesehen Zukunft, eingeengt fühlt.

Dieses Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und nicht mehr los gelassen!
Die Charaktere sind alle unglaublich; Maddie ist eine tolle Person, wenn auch sehr stur und rebellisch, aber sie weiß, was sie will und das finde ich sehr beeindruckend. Denn nicht jeder Teenager hat in diesem Alter auch den Mut, das zu tun, was Maddie mit ihren Taten bewirkt.
Justin - ich muss ehrlich sein und gestehen, dass ich anfangs Probleme hatte, ihn mit seinem Namen zu akzeptieren und nicht aus zulachen, was allerdings an einer anderen, realen Person liegt *hust* - aber dieser Typ ist echt cool! Und ich kann ihn verstehen, warum er mit Leib und Seele den Widerstand anführt. *Spoiler-2.Band*
Aber ein bisschen Schräg - irgendwie Superman-Like - war die erste Abfangaktion, bei der Maddie dabei war und sie zusammen mit dem anderen Teenager und Justin in seinem Auto mit außergewöhnlichen Funktionen abhauten, dass als U-Boot und Boot umfunktioniert werden konnte... Das war ein bisschen albern und übertrieben, dabei habe ich in dem Moment selbst geglaubt, dass das Auto gleich abheben und wegfliegen würde!
Mir hätte es gereicht, wenn sie zusammen in einem Auto mit meinetwegen Überschallgeschwindigkeit vor der Polizei geflohen wären.
Aber na ja, wer weiß schon, was 2060 alles möglich sein wird?

Kommen wir zu Maddies Mum - Sie ist eine Frau, die noch nach den Bräuchen aus den "alten Zeiten" lebt. Für sie ist es normal, Bücher aus Papier zu lesen oder sich real mit Menschen zu treffen - In dieser Hinsicht unterstützt sie Maddie und hat immer ein offenes Ohr für sie. Doch als es dann kritisch wird, übernimmt plötzlich Maddies Vater die Führung und ich habe das Gefühl, dass die Mutter dann einfach sich seinem Urteil fügt... Sie spricht nie ein Machtwort und nimmt in Kauf, dass wenn sie Maddie vor den Konsequenzen ihres Handels bewahren will, einen Streit mit ihrem Mann eingeht - der eine sehr autoritäre Person ist.
Schwer zu beschreiben, aber ich finde das einfach doof, wenn sich die Ehefrauen so hinter ihren Mann stellen und am Ende doch ihrem Kind heimlich aus der Patsche helfen - Warum nicht gleich versuchen das Schlimmste zu verhindern?

Cover

Das Cover ist in pinken- und rosafarbenen Tönen gehalten auf dem Maddie zu sehen ist. Der Titel ist weiß gedruckt passend zum Thema des Buches gewählt worden und quer über das ganze Bild sind so eine Art Schlieren zu erkennen, die ich als Kabel deute, da zu der Zeit, in der die Geschichte spielt, jeder und alles verkabelt ist. Unten am Rand des Covers kann man Teile einer Stadt ausmachen - Alles in allem finde ich das Cover gar nicht mal so schlecht und ist passt zu dem Inhalt.

Bewertung

Ich finde die Geschichte ist super und spannend erzählt! Großes Lob an die Autorin^^
Ich vergebe ganze 5 Sterne (über den Charakter bzw. die Handlungen der Mutter sehe ich jetzt einfach mal drüber weg - sie ist so wie sie ist und das ist auch Ansichtssache)

Kommentare:

  1. Eigentlich wissen wir nur, wie Maddies Mutter mit Kevin umgegangen ist, als die beiden Thompsons zugegen waren. Ich glaube, reden die beiden alleine, ist das was total anderes. Auch Maddie's Vater wollte ja eig nicht, dass Maddie in dieses scheiß Umerziehungscenter kommt, sonst hätte der alles nur Mögliche getan, sie doch da hin zu verfrachten, als er erfahren hat, dass sie bei Justin usw. ist und sie nicht dann auch noch unterstützt, als sie bei ihrem Bruder war! Ihr Vater ist ein riesen Arsch, ohne Frage, aber er ist auch ein Mensch^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht mir um die Mutter - kann schon sein, dass sie anders ist, wenn die mit Kevin alleine redet, aber trotzdem bin ich kein großer Fan von ihr^^

      Löschen
    2. Ich weiß ja, dass es dir um sie geht, aber was hätte es genutzt, hätte sie Thompson widersprochen? Nichts. Da ist es doch besser, sie konzentriert sich darauf, ihre Tochter zu retten.

      Löschen
  2. Man ich bin froh, dass dir das Buch auch gefallen hat. Ich war ja selbst genauso überzeugt. Leider kenne ich ein paar, welche eher unzufrieden damit waren.
    Naja mir gefällt deine Rezension deshalb auch ziemlich sehr. Hast du den schon Band 2 gelesen? Ich bin nämlich noch nicht dazu gekommen.
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja habe ich direkt nach dem ersten Band :) Ich habe nur bis jetzt verschlafen die Rezension dazu online zu stellen^^
      Liebste Grüße!

      Löschen

Du willst mir einen Kommentar schreiben?
Na dann schieß mal los!
Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar sowie natürlich konstruktive Kritik und Deine ehrliche Meinung.

Ich werde versuchen alle Kommentare nicht nur zu lesen, sondern sie selbstverständlich auch zu beantworten (:

Liebe Grüße,
Deine Tina ~